Arzthaftungsrecht Iserlohn

Das Arzthaftungsrecht stellt gemeinhin sicherlich den relevantesten Themenbereich des Medizinrechts dar. Hierbei geht es primär um die Prüfung von:

  • Behandlungsfehlern (ärztlichen Kunstfehlern)
  • Dokumentationsfehlern
  • Anspruch auf Schadensersatz / Schmerzensgelder

Durch fundierte Kenntnisse im Arzthaftungsrecht kann Herr Rechtsanwalt Schönfelder aus Iserlohn auf Arzt- wie Patientenseite effektiv vertreten.

Wann ist von einem Behandlungsfehler die Rede?

Der Begriff Behandlungsfehler dürfte zweifelsohne die zentrale Rolle im Arzthaftungsrecht spielen. Aber was genau ist ein Behandlungsfehler und ab wann kann ein medizinischer Eingriff als solcher gewertet werden? Wenn ein Arzt eine Behandlung abseits der medizinischen Standards und / oder nicht ordnungsgemäß durchführt, gilt ein Eingriff als Behandlungsfehler. Weiterhin zählen unvollständige oder unzutreffende Aufklärung über eine durchzuführende Behandlung, sowie auch Mängel in der Dokumentation als Behandlungsfehler. Da solche „Kunstfehler“ mithin schwerwiegende Folgen für die Betroffenen haben können, legt Rechtsanwalt Gerd G. Schönfelder viel Wert auf eine gewissenhafte Prüfung jedes Falls.

Schadensersatz im Arzthaftungsrecht

Wer Schäden durch eine medizinische Fehlbehandlung erlitten hat, wird verständlicherweise auf die Durchsetzung seines Schadensersatzanspruchs (meist in Form eines Schmerzensgelds) pochen wollen. Viel zu oft verzichtetjedoch der ein oder andere Patient auf sein Recht, aus Angst, er würde in einem Rechtsstreit gegen den Arzt bzw. das Krankenhaus ohnehin unterliegen. Doch der Iserlohner Rechtsanwalt ermutigt geschädigte Patienten dazu, seine Kanzleiräume aufzusuchen und dann in einem persönlichen Gespräch zu klären, ob und welche Möglichkeiten einer Entschädigung durchsetzbar sind.

Verteidigung des Arztes

Menschen machen Fehler und da bilden auch Ärzte keine Ausnahme. Doch gerade in Berufen im Gesundheitswesen können Fehler weitreichende Folgen haben. Weiterhin gibt Rechtsanwalt Schönfelder zu beachten: Nicht jeder Behandlungsverlauf, der nicht wie gewünscht stattfand, ist per se als Behandlungsfehler anzusehen und führt zu einer Arzthaftung. Insbesondere kleine Praxen, die sich eine eigene Rechtsabteilung nur schwerlich leisten können, werden von externer anwaltlicher Hilfe profitieren. Herr Schönfelder wird alle dem behandelnden Arzt entgegengebrachten Vorwürfe sachlich prüfen und ggf. Schadensersatzansprüche abwehren.

 

Rechtsanwalt Schönfelder ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im Deutschen Anwaltverein.