Mietrecht und WEG-Recht Iserlohn

Wer nicht über den Luxus eines eigenen Hauses verfügt, wird im Regelfall eine Mietwohnung beziehen. Auch im Mietrecht gibt es viele „Knackpunkte“, die zu Streitigkeiten zwischen Mietern und Vermietern führen können. Zu den Kernthemen im Mietrecht zählen mitunter:

  • Schimmel in der Wohnung, wer muss handeln?
  • Ist die Mietminderung bzw. Mieterhöhung rechtens?
  • Wurden Räumlichkeiten für private oder gewerbliche Zwecke gemietet?

Die Bereiche des Mietrechts und des Wohnungseigentumsrechts stellen weitere Schwerpunkte von Rechtsanwältin Jochheim aus Iserlohn dar. Dabei kann sie sowohl Mietern als auch Vermietern, wie auch Hausverwaltern und Eigentümergemeinschaften beratend zur Seite stehen.

Schimmel - Eine ernsthafte Gesundheitsgefahr

Schimmelpilze - insbesondere wenn sie in Wohn- oder Schlafräumen wachsen - können eine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit werden. Die Beseitigung des Schimmels sollte hierbei an erster Stelle stehen. Wer letztendlich hierfür aufzukommen hat, muss im Einzelfall geklärt werden. Hat der Mieter durch falsches Lüft- und Heizverhalten diesen Zustand herbeigeführt oder waren es Mängel an der Bausubstanz, um die sich der Vermieter hätte kümmern müssen? Rechtsanwältin Sabine Jochheim bearbeitet solche Fälle schnell und gewissenhaft.

Mietminderung und Mieterhöhung

Sofern das Mietobjekt nicht die im Vertrag zugeschriebene Eigenschaft aufweist oder Mängel während der Mietdauer entstehen, können Mieter eine Mietminderung geltend machen. Doch Rechtsanwältin Jochheim gibt zu bedenken: Um eine Minderung durchsetzen zu können, müssen bestimmte Bedingungen erfüllt sein. Auch die Frage, um wieviel eine Miete gemindert werden kann, sollte mit einem erfahrenen Anwalt geklärt werden. Weiterhin muss beachtet werden, dass nicht jeder Mangel zu einer Mietminderung berechtigt. Zwitschernde Vögel an einer bewachsenen Hausfassade stellen gemeinhin keinen Minderungsgrund dar.

Zum Thema Mieterhöhung kann gesagt werden: Ein Vermieter ist durchaus berechtigt, die Miete zu erhöhen. Zumeist geschieht dies im Rahmen einer Anpassung an den ortsüblichen Mietspiegel. Neben der Orientierung am Mietspiegel kann er sich auf ein Sachverständigengutachten stützen. Vermieter müssen aber beachten, dass eine Zustimmung des Mieters nötig ist, bevor die Mieterhöhung wirksam werden kann.

Wohnungseigentum, Wohnungseigentümer

Wer Hausverwalter oder Wohnungseigentümer ist, hat ein Interesse daran, dass die Eigentümergemeinschaft einvernehmlich zusammenlebt. Doch wie so oft, sind Konflikte zwischen den Eigentümern nicht auszuschließen. Um in Streitfällen angemessen argumentieren und zustehende Rechte auch durchsetzen zu können, unterstützt die Iserlohner Rechtsanwältin Jochheim bei der Beratung bzgl. Eigentumsaufteilung oder beim Wohnungskauf. Auch bei Rechtsstreitigkeiten in Bezug auf Sondereigentum, Wohnungseigentum, Miteigentumsanteil oder der Frage nach Modernisierungsmaßnahmen kann Frau Jochheim behilflich werden.